Die Sternendetektive

Sternenband

Filmplakat Sternendetektive

Über den Film

Die Jugendmitglieder des Vereins Junge Forscher Main-Tauber e.V. produzierteneinen eigenen 112-minütigen Spielfilm für Kinder und Familien.

Unterstützt wurden sie dabei von Erwachsenen mit umfangreicher Filmerfahrung und weiteren erwachsenen Helfern vor allem aus der Elternschaft.

Drehbuch und Regie übernahm Birger-Daniel Grein, Journalist, Autor (Sachbücher, Theater, Drehbücher) und Filmemacher, der zudem viel Schauspiel- und Regieerfahrung hat.

Drehorte des Films waren Freudenberg und Wertheim mit der jeweiligen Umgebung.

Was erleben diese beide Mädchen auf der Freudenburg in Freudenberg am Main? Die Antwort bekommt ihr im Film.
Was erleben diese beide Mädchen auf der Freudenburg in Freudenberg am Main? Die Antwort bekommt Ihr im Film.

Inhalt des Films:

Die Viertklässlerin Alea lebt die meiste Zeit im Jahr bei ihren Cousine Lina, während ihre Eltern für eine Umweltschutzorganisation Projekte weltweit umsetzen. Alea engagiert sich selbst stark für den Umweltschutz. Mit Ylvie findet sie eine neue Freundin, die sie bei ihren Bemühungen unterstützt. Ylvie ist im Kanu Club aktiv und liebt die Natur wie Alea. Gerne verbringt Ylvie zudem Zeit mit ihrem Bruder Aaron in der Natur. Als Alea ein großer Schicksalsschlag trifft, steigert sie sich so sehr in ihren Einsatz für die Natur, dass sie dabei sogar ihre Freunde vor den Kopf stößt. Erst durch die Begegnung mit Esther, die das gleiche wie sie erleiden musste, findet sie aus ihrer Situation heraus.

Gemeinsam mit ihrer Freundin und ehemaligen Schulpatin Feline und ihren anderen Freunden ermittelt Alea in einem Umweltskandal und kämpft dabei auch um den Erhalt der Familie der Halbschwestern Fiona und Lea. Neben diesem Fall helfen die Freunde der Natur auf weitere Weise.

Felines beste Freundin Stella will unbedingt eine berühmte Schauspielerin werden. Dem ordnet sie alles unter. Das führt auch zu Konflikten mit Feline.

Werden Alea und ihre Freunde ihren Fall lösen können? Wird die Freundschaft von Stella und Feline halten? Ein spannendes Abenteuer nimmt Fahrt auf.

Genre: Detektivgeschichte, Freundschaftsgeschichte

Rollenzahl: 9 Kinder in Hauptrollen + weitere Kleinrollen und Statisten (Kinder und Erwachsene)

Titelsong: „Sternenband“

Text: Birger-Daniel Grein

Komposition: Maximilian Mohr

Gesang Titelsong: Svenja

Produktion Titelsong: Michael Korn

Alle Engagierten bringen sich ehrenamtlich ein und verzichten auf ihr Honorar!

Danke an alle jungen und erwachsenen Helfer, sowie an viele unterstützende Firmen, Vereine, Kirchengemeinden, Städte und Privatpersonen.

Natürlich gibt es auch einige erwachsene Schauspielerinnen und Schauspieler. Mehrere Erwachsene unterstützen uns zudem an jedem Drehtag mit Ton, Kamera, Maske und vielen Aufgaben im Hintergrund. Dafür herzlichen Dank.
Dreharbeiten
Was führen diese Mädchen wohl im Schilde?
Was führen diese Mädchen wohl im Schilde?
Starke Gefühle brauchen starke Freunde